Rund um Höxter

 … in drei Etappen

Liebe Wanderfreunde!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist img103-110x150.jpgDieses Wanderwegzeichen erschien im Oktober 2002 auf der Titelseite unseres Monatsheftes. In diesem Heft schildert Dieter Siebeck ausführlich seinen geplanten Rundwanderweg um Höxter. In guten fünf Stunden kann man ihn schaffen. Leider haben die wenigsten dafür Zeit. Wir möchten Ihnen deswegen anbieten, es einmal in drei Etappen zu ermöglichen unsere schöne Stadt aus unterschiedlichen Perspektiven überschauen zu können.  Der offizielle  Weg wird dabei teilweise geändert.

Do. 15.08. beginnt die 1. Etappe mit einer Länge von 7,16 Km:

Startpunkt Weserwohnwelt um 09:15 Uhr. Die Alternative ist mit dem Bus R 21 vom Stadthaus um 9:11 Uhr, zum Startpunkt zu fahren. Ich fahre vom Stadthaus ab und spare gute 2 Km Fußweg zum Startpunkt. Von dort geht es zur Weinbergkapelle, weiter hoch entlang des Bibelpfades und dann, in Abweichung der offiziellen Streckenführung, oberhalb der WBK weiter bis zum Abstieg am Sundern zur Schelpe. Die B 239 wird überquert und ein letzter Anstieg zur Pionierstraße führt uns dann entlang des Triftweges bis zur Bergstraße. Oberhalb dieser Straße werfen wir einen Blick auf das „Bielenbergprojekt“. Bei der Fa. Waldhoff steigen wir die Treppen hinab und gelangen zum Endpunkt der 1. Etappe an der Lütmarser Straße. Von dort fährt stündlich ein Bus durch die Siedlung Richtung Bahnhof.

Do. 22.08. beginnt die 2. Etappe mit einer Länge von 5,5 Km:

Startpunkt Paul-Keller-Str./ Sudburry Str. um 9:30 Uhr. Auch hier gibt es die Alternative mit dem Bus HX 3 um 9:17 Uhr vom Stadthaus aus loszufahren. In Abänderung der offiziellen Wegeführung geht es ab hier, nicht ganz so steil, den Knüllberg hinauf, nach dem wir die Ferienstraße überquert haben. Am Berghang entlang geht es zum Ziegenberg, oberhalb der Jugendherberge und dann abwärts über den Friedhof zum Dampferanleger, wo unsere 2. Etappe endet.

Sa. 31.08. beginnt die 3. Etappe mit einer Länge von 4,6Km:

Im Rahmen der Wanderung zum Familienfest treffen wir uns um 14:00 Uhr vor dem Historischen Rathaus. Von dort geht es weiter entlang der Weser nach Corvey. Auf dem „Schweineweg“ entlang der Schelpe geht es am Gewerbegebiet vorbei zur B 64. Nach ihrer Überquerung  wird der einzige Anstieg dieser Etappe zur Weinbergkapelle genommen.

Nach Andacht, Gottes Segen, Wein und Käse geht es zurück zum Strullenkrug. Dort werden die Wanderer, die alle drei Etappen bewältigt haben, mit einer Urkunde und Getränk geehrt.

Falls Sie noch Fragen haben: Roland Hesse 05271/921376

Keine Kommentare.