Städtepartnerschaft – Freundschaften in Europa sind gegenwärtig von großer Bedeutung

Gruppenbild in Corbie vor der Porte d'Honneur

Gruppenbild in Corbie vor der Porte d’Honneur

Das Jahr 2015 war für die Pflege und Weiterentwicklung der Freundschaften zwischen Höxter und unseren Städtepartnerschaften Corbie und Sudbury durch die gegenseitigen Besuche, wie in den letzten Jahren sehr wichtig. Die durchgeführten Begegnungen in Corbie und in Höxter mit Sudbury waren sehr erfolgreich und intensiv und bilden eine über Jahrzehnte gewachsene und solide Kontinuität der Begegnungen. Man kann keine Ermüdungserscheinungen feststellen. Die große Städtepartnerschaftsfamilie Corbie-Höxter-Sudbury lässt sich nicht von den gegenwärtigen Ereignissen, politisch wie gesellschaftlich beeinflussen. Auch wenn die äußeren Hinweise auf solche wertvolle Freundschaften „verblassen“ oder zu „verschwinden“ scheinen, so bleiben wir unbeeindruckt und engagieren uns weiter für diese Idee – die Grundlage eines offenen, toleranten Miteinanders in Europa.

Auch in der Zeit der tiefen Trauer in Frankreich, die durch die grausamen Attentate in Paris im Frühjahr letzten Jahres und im letzten November ausgelöst wurde, haben wir unseren Freunden in Corbie durch viele Mitteilungen gezeigt, dass wir mit Ihnen fühlen.

Daher haben auch die geplanten Begegnungen im Jahre 2016 eine besondere intensive Bedeutung für uns alle.

Vom 05. Bis 08. Mai 2016 wird uns in Höxter eine Delegation aus Corbie besuchen. Die Vorfreude ist auf beiden Seiten schon sehr groß.  Dankbar und stolz sind wir darüber, dass wieder zahlreiche Jugendliche mitfahren wollen. In diesem Jahr werden wir voraussichtlich auch junge Fußballer begrüßen dürfen.

Eine bessere Bestätigung für unser langjähriges Engagement können wir uns nicht wünschen. Ich danke bereits allen, die sich hier einbringen und beteiligen wollen.

Mitte September (vom 15.09. bis 19.09.2016) werden wir unsere englischen Freunde in Sudbury besuchen.

Genau wie im letzten Jahr werden wir auch genügend Zeit für offene Gespräche haben. Sicherlich sind wir alle miteinander über die gegenwertige politische Entwicklung in Europa verunsichert.

Vielleicht können wir im kleinen Maßstab dazu beitragen, dass die Werte der Vielfalt in Europa aber auch die der Toleranz, der Meinungsfreiheit und des Vertrauens weiterhin die Leitlinien des Handels und Zusammenlebens in Europa bleiben und sie bestimmen.

Jocelyne Lambert

Keine Kommentare.